Yogapraxis für den Morgen: erweckend, aktivierend und reinigend für einen beschwingen Frühlingstag

Du fühlst dich müde, lethargisch, die Verdauung ist lahm und du könntest ewig im Bett liegen?

Dann tut sich die "Frühlingsmüdigkeit" in Form einer Kapha-Dosha-Dominanz etwas breit.

Mit dieser Yogasequenz kannst du dein System aktivieren, die Verdauung in Schwung bringen und deine Detoxprozesse unterstützen.


Bringe deinen Kreislauf mit ein paar einfachen Sonnengrüssen etwas auf touren und erwärme deinen Körper.


Richte dich zur langen Mattenkante hin aus, setze dich in eine Grätsche und winkle dein linkes Bein an, beide Sitzbeinhöcker sind am Boden verankert. Richte den Oberkörper auf, verlängere deine Flanken und strecke deine Armen Richtung Decke, mit der Ausatmung lehnst du dich über dein rechtes, ausgestrecktes Bein. Dein Brustkorb leibt offen, sprich dein Brustbein zieht etwas hoch. Die Dehnung spürst du in deiner linken Flanke/Rippengegend. Versuche dich bei jeder Einatmung über deine linke Körperseite aufzuspannen und bei jeder Ausatmung etwas tiefer in die Dehnung zu gehen. Lenke deinen Atem gedanklich unter deine linken Rippen und bleibe für 7 Atemzüge. Falls dein Kopf schwer wird oder dein linker Arm, nimm deine linke Hand an deinen Hinterkopf oder zum Kreuzbein. Nach den 7 Atemzügen löst du die Position auf und spürst nach, bevor du die Seite wechselst.